oxytocin-erhoehen

Schließe deine Augen und erlaube deinem Körper sich zu entspannen. Atme tiefer, langsamer und komme in die Ruhe.

Fokussiere dich einen Moment auf deinen Atem… Fühle wie er langsamer wird und du dadurch in die Ruhe kommst. Fühle wie dein Atem mit deinem Herzen kommuniziert und es beruhigt. Lass es ruhig und gleichmäßig schlagen

Dein Herz besitzt ein eigenes Nervengeflecht unabhängig vom Gehirn. Dein Gehirn – das rationale, steuernde. Das Herz – das liebende, vereinende.

Bringe sie beide nun in Kohärenz, in Gleichklang. Lass sie gemeinsam in einem Rhythmus schlagen. Du wirst große Kraft daraus ziehen. Um in Kohärenz zu gehen lasse nun Dankbarkeit in dir aufsteigen. Dankbarkeit für diesen Tag, Dankbarkeit für die Menschen an deiner Seite. Dankbarkeit für das Wunder deines Körpers. Ruhe einen Moment in dir und bade in diesem Gefühl.

Fühle wie dein Herz und Gehirn in Gleichklang kommen. Das Gefühl der Dankbarkeit vereint sie zu einem gemeinsamen Rhythmus. Fühle den Gleichtakt. Schwinge dich ein in deine Herzenergie. Lass sie dich einhüllen wie strahlend weißes Licht.

Und nun verbinde den Rhythmus deines Herzens mit dem deines Nachbarn – in dieser Runde. Wir bilden in Gedanken einen Kreis und nehmen uns an den Händen.

Fühle den Gleichtakt und die Verbindung. Fühle die Energie die sich aufbaut, um dich herum, die Gruppe umschließend. Jeder trägt dazu bei, jeder ist wichtig. Und doch bildet sich ein eigenständiges Ganzes, getragen durch die Gruppe, bestehend aus jedem Einzelnen.        

Fühle die Energie der Einheit. Sei dir deiner Kraft bewusst.

Intention … 10 min

Wir nehmen … in unsere Mitte und richten unsere Aufmerksamkeit auf sie.

Umhülle sie mit Herzenergie. Reine Liebe. Bade sie in weißem Licht. warm, einhüllend. In der Lage diesen Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Unsere Intention ist …

Stell dir nun mit allen Sinnen vor … Lass die Bilder in dir aufsteigen …

Ende

Dann hole deine Aufmerksamkeit langsam wieder zu dir zurück. Spüre noch einmal die Kraft dieser Gruppe, die Einheit die uns verbindet. Ich danke dir für deinen Beitrag und deine Energie.

Werde dir langsam gewahr wo du dich befindest. Kehre zurück in Raum und Zeit. Spür deine Zehen und deine Finger. Ruhe noch einen Moment in dieser Stille.

Und wenn du bereit bist magst du deine Augen wieder öffnen.

Dr. Jasmin Roya

Erleben Sie eine Intention live

Mittwochs um 12.00 Uhr und Sonntags um 9.00 Uhr

kostenlos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert